Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ammis Anlaufstelle
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 539 mal aufgerufen
 Computer-Games
[STV]Mortal Wombat Offline

Gold-Mitglied


Beiträge: 429

07.07.2002 22:20
Moto GP Antworten
Moto GP ist eine sehr nette Motorrad-Rennsimulation. Hier mal die Features von der offiziellen Homepage:

MotoGP PC Feature List:
-All of the bikes and riders from the real-world 2001 MOTO GP series
-10 accurately created real world tracks
-Intuitive, arcade style control system with simulation features for the expert
-Ultra realistic vehicle dynamics using Climax's proprietary DYNE player libraries
-A variety of different game modes, designed to appeal to different types of gamers
-Split screen, multiplayer gaming mode supporting up to four players
-Develop you own rider's attributes in GP & training modes giving a unique learning curve extended by unlockable tracks, riders, cheats & more bike and rider liveries
-Customisable bike and rider liveries
(http://motogp.thq.de/

Das Spiel ist sowohl für Simulations- als auch für Arcade-Fans geeignet auch wenn es wesentlich leichter zu steuern ist als ich es schon bei richtigen Simulationen gesehen habe.
Neben der normalen Grandprix-Meisterschaft bei der man eine komplette Saison inklusive Trainings etc. spielt gibt es noch eine Arcade-Meisterschaft. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Spielmodi ist, dass man beim Arcade-Modus für jedes Fahrmaneuver Punkte bekommt, die dann mit dem Rennergebnis über die wirkliche Platzierung entscheiden.
Man kann einen eigenen Fahrer erstellen. Dazu wählt man zuerst ein Motorrad und die Farben davon aus und verteilt dann Erfahrungspunkte auf verschiedene Fahreigenschaften. Es gibt Trainingseinheiten in denen man seine Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen verbessern kann und dadurch entsprechende Erfahrungspunkte bekommt.
Neben den Trainings ist dieser Fahrer "nur" in der GP-meisterschaft zu benutzen, dort bekommt man dann auch Erfahrungspunkte abhängig von der Platzierung im Rennen.
In Arcade-Modus, Single-Race und auch im Multiplayer-Modus kann man nur die Standard-Fahrer benutzen. Man kann sowohl per Splitscreen spielen as auch im Netzwerk und dort jeweils Einzelrennen oder komplette Meisterschaften im Arcade- oder GP-Modus.
Die Grafik ist für ein aktuelles Rennspiel ganz okay.

Auch wenn mir normalerweise Straßenrennspiele wie Motoracer wesentlich besser gefallen als solche Rennsimulationen macht mir Moto GP durchaus Spaß. Die Steuerrung wirkt zuerst etwas ungewohnt. Das liegt erstens daran, dass schnelle Richtungswechsel bei nem Motorrad nicht so gut funktionieren wie bei nem Auto und ich zweitens mit Tastatur steuere, womit es nicht unbedingt einfach ist die richtige Seitenneigung zu halten. Zusätzlich muss man sich erst an die Möglichkeit der Gewichtsverlagerung nach vorne oder hinten und auch die beiden seperaten Bremsen gewöhnen, aber dabei helfen die Trainings mit Übungen wie Wheelies und Burnouts, die zwar fürs Rennen nicht besonders wichtig sind die aber dabei helfen zu verstehen wie das Motorrad auf die verschiedenen Möglichkeiten reagiert. Naja am Anfang war ich mehr im Kiesbett als auf der Strecke aber inszwischen gehts.












«« Uplink
 Sprung