Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ammis Anlaufstelle
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 609 mal aufgerufen
 Computer-Games
[STV]Mortal Wombat Offline

Gold-Mitglied


Beiträge: 429

14.09.2002 12:53
UT2003 Antworten

Es gibt seit letzter Nacht eine Demoversion zu Unreal Tournament 2003. Ich habs bisher nur kurz angespielt, bin aber sehr positiv überrascht von dem Spiel. In der Demo sind vier Maps spielbar, zwei für (Team-)Deathmatch, eine für CTF und eine für einen neuen Spielmodus namens Bombing Run, der ziemlich genau dem Fußball-Modus bei TFC oder dem Detonation bei Mobile Forces entspricht. In der Mitte gibt es eine Bombe. Beide Teams müssen versuchen die Bombe in die gegnerische Basis zu bringen. Neu ist vielleicht, dass der Spieler der die Bombe trägt nicht schiessen kann, bzw. nur mit der Bombe, z.B. um sie an andere Spieler abzugeben oder ins "Tor" zu befördern.

Die Bots sind bereits verfügbar und stellen sich ab einem gewissen Schwierigkeitsgrad gar nicht so dumm an.

Die Maps sind zum Teil UT-typische Innenmaps, es gibt aber auch mehrere richtig gut gelungene Außenlevels, was ja die Stärke der neuen Unreal-Engine ist. Grafisch sieht es wirklich gut aus, deutlich besser als die anderen gängigen 3D-Engines, und es läuft auf meinem etwas schwächeren PC absolut flüssig, natürlich nicht mit den höchsten Detaileinstellungen, dafür aber mit nahezu den gleichen Frameraten wie das alte UT, was mich extrem überrascht hat, obwohl angekündigt war, dass die Hardware-Anforderungen eher niedrig sein würden.

Von den spektakulären Playermodels von einigen Screenshots gibts recht wenig zu sehen, in der Demoversion sind nur ein paar relativ langweilige Skins eingebaut.

Wenn man Unreal Tournament gespielt hat oder immer noch spielt fühlt man sich in UT2003 direkt zuhause, die Waffen kommen einem sehr bekannt vor und auch die Geschwindigkeit des Spiels und der Ablauf sind wie beim Vorgänger. Natürlich gibt es gewisse Detailänderungen, z.B. beim Raketenwerfer. Das zielen fühlt sich etwas anders an als früher, wenn man versucht so zu zielen wie bei UT schiesst man meißtens zu hoch. Die bisherige zweite Feuerfunktion wurde abgeschafft. Dafür wird in der ersten Feuerfunktion jetzt nur noch eine Rakete gefeuert, zum feuern von meherern benutzt man die zweite. Das Gewehr, dass die Pistole aus UT ersetzt hat allerdings als zweite Funktion einen Granatwerfer, der an die Granaten des Raketenwerfers aus UT erinnert, man muss also nicht darauf verzichten.

Ich glaube es gibt nach wie vor keinen festen Release-Termin für die Vollversion, da die Demoversion wohl den Zweck eines Beta-Tests erfüllen soll und der Releasetermin wohl davon abhängt, es lohnt sich auf jeden Fall sich die 100MB große Demo zu saugen

http://www.unrealtournament2003.com

Screenshots gibts auch auf der Seite, einen "richtigen" Test mit Bewertung gibts erst wenn die Vollversion da ist

[STV]Mortal Wombat Offline

Gold-Mitglied


Beiträge: 429

06.10.2002 14:14
#2 RE:UT2003 Antworten

Naja besonders viel werd ich zur Vollversion nicht mehr schreiben, dass meißte, dass es zu UT2003 zu sagen gibt steht schon oben.
Es gibt neben den diversen zusätzlichen Maps noch einen weiteren Multiplayer-Modus und einen Singleplayer-Turniermodus, der dem von UT ähnelt.

Beim MP-Modus handelt es sich um "Double Domination". Dabei gibt es zwei Kontrollpunkte, die man 10 Sekunden lang gleichzeitig halten muss um zu Punkten.

Im Singleplayer-Modus stellt man sich zuerst ein Team zusammen. Jeder Bot den man auswählen kann hat andere Fähigkeiten. Mit diesem Team tritt man dann zuerst in einer Qualifikations-Runde an und später im Haupt-Turnier. Am Anfang steht dort nur Team-DM zur verfügung, die anderen Ladders muss man sich freispielen. Zwischendurch werden einem immer wieder neue Spieler angeboten die man gegen Mitglieder des Teams tauschen kann.
Also insgesamt dasselbe wie bei UT mit ein paar Erweiterungen, es ist aber auch bei dem Spiel mal wieder deutlich, dass es ein Multiplayer-Spiel ist und der SP-Modus nur ne Beigabe ist.

Neben einem Map-Editor und anderen Editing-Tools gibt es auch eine Fahrzeug-Testmap. Ursprünglich sollte es in UT2003 Fahrzeuge geben, dies wurde dann aber gecancelled. Da es aber grundsätzlich unterstützt wird haben die wohl diese Map beigelegt um Mapper/Modder anzulocken . Dies ist auch schon teilweise gelungen. Laut mobileforces.org wird gerade an einer Total Conversion für UT2003 gearbeitet, also sowas wie ein Mobile-Forces 2 als Mod für UT2003.

Scheinbar sind die Hardware-Anforderungen der Vollversion etwas höher, ich kanns mir zwar nicht erklären aber die Demo lief auf meinem Rechner deutlich besser.

Insgesamt ist UT2003 ein sehr guter Multiplayer-Shooter mit schöner Grafik. Wirklich innovatives gibt es allerdings nicht zu sehen, stattdessen erkennt man es sehr schnell als Fortsetzung von UT mit ein paar neuen Features, mehr aber auch nicht. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass UT2003 in den nächsten jahren als Mod-Plattform die Position einnehmen könnte die Halflife zur Zeit hat.

«« NHL 2003
 Sprung