Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Ammis Anlaufstelle
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 606 mal aufgerufen
 Computer-Games
[STV]Mortal Wombat Offline

Gold-Mitglied


Beiträge: 429

25.05.2003 02:07
Enter the matrix Antworten

Wer Matrix Reloaded noch nicht gesehen hat sollte das hier besser nicht lesen


Enter the Matrix ist das offizielle Spiel zum aktuellen Matrix-Film. Anstatt wie bei Filmumsetzungen üblich einfach den Film nachzuspielen hat man sich hier etwas anderes ausgedacht, man überninnt nicht die Rollen von Morpheus, Neo usw. sondern stattdessen spielt man Niobe, bzw. ein Mitglied ihrer Crew und erlebt was diese Leute so parallel zur handlung des Films machen wenn sie gerade nicht mit Morpheus zusammenarbeiten. Es ist also eine Art Parallelhandlung zu der des Filmes mit ein paar Schnittstellen, z.B. taucht Niobe ja im Film während der Verfolgungsjagd auf, diese Szene darf im Spiel natürlich nicht fehlen.
Einige Informationen die man im Spiel bekommt sind sogar sehr nützlich um die handlung des Films zu verstehen. Zu Beginn des Films gibt es ein

Das Spiel wurde parallel zu den Filmen produziert, so gibt es eine viele Zwischensequenzen in toller Qualität, die mit den Original-Schauspielern extra für das Spiel gedreht worden sind, also nicht wie sonst üblich kleine Cutscened in Spielgrafik sondern wirkliche Filmszenen die im Kino nicht zu sehen sind. Insofern ist Enter the Matrix als Ergänzung zum aktuellen Kinofilm erstmal zu empfehlen.

Das Problem bei diesem Spiel ist nur leider, dass es mal abgesehen von den Videos, der Handlung, und der Tatsache dass es wohl das teuerste Computerspiel aller zeiten ist nicht nicht viel darüber zu sagen was es zu einem überdurchschnittlichen Spiel machen würde. Der größte kritikpunkt ist eindeutig die Grafik. Diese sieht absolut veraltet aus, z.B. Autos mit Quadratischen Rädern sind doch heutzutage nun wirklich nicht nötig. Bei den Player-Models sieht es leider nicht viel besser aus. Und trotz der wirklich billigen Grafik gehen in Kampfszenen die FPS auf meinem REchner extrem in den Keller, was ich nicht ganz nachvollziehen kann.
Das Gameplay ist eigentlich ganz nett, die meißte Zeit rennt man entweder mit Niobe oder mit Ghost, der auch im Film auftaucht in der third-Person Sicht rum, erfüllt irgendwelche einfachen Missionen und legt dabei alles um was einem über den Weg läuft, Wahlweise mit einer Waffe oder mit Schlägen und Tritten. Dabei gibt es eine Zeitlupen-Modus, ähnlich wie damals bei "Max Payne" nur mit dem Unterschied, dass dieser neben dem reinen zeitlupen-Effekt noch dazu genutzt wird etwas spektakulärere Moves auszuführen, ich habe selten ein Spiel gesehen bei dem man auf vergleichbar einfache Weise einen gegner so beeindruckend verprügeln kann Außerdem gibt es noch Missionen in denen man mit dem Auto fährt, wobei ich finde dass da die Steuerrung nicht sehr gut gelungen ist und die KI der anderen Autos die da so rumfahren ist ziemlich mies. Später darf man wohl auch noch so ein Hovercraft in der richtigen Welt steuern, soweit bin ich aber noch nicht

Als kleine beigabe gibt es noch einen Hack-Modus, in dem man in so etwas wie einer Dos-konsole rumspielen kann. Es gibt verschiedene Laufwerke und Befehle die man ausprobieren kann, man kann mails abholen, telefonieren irgendwelche Codes knacken usw., allerdings alles nicht sehr schwer, ich habe ohne mich im Internet nach einer Hilfe umzusehen so einiges erreicht und als ich nicht wéiterkam habe ich mal nach einer Hilfe gesucht und alles was ich gefunden habe ging genau bis zu der Stelle wo ich auch alleine hingekommen bin. Demnach kann man also diesen "Spielmodus" in maximal 10 Minuten ohne fremde Hilfe durchhacken wenn man sich nicht zu dumm anstellt und von da an dient er eigentlich nur noch dazu an freispielbare Bonusmaterialien zu kommen und Cheats einzugeben.

einen echten Multiplayer-Modus gibt es zwar nicht, durch Eingabe eines Cheat-Codes kann man allerdings eine Trainings-Simulation freischalten, in der zwei Spieler gegeneinander kämpfen können. Ich habs zwar noch nicht hinbekomen, aber so ein kleines Matrix-Prügelspiel als Bonus ist sicher ne nette Sache.

Wenn man nur nach der spielerischen Qualität von Enter the Matrix geht, von den Matrix-Filmen keine Ahnung hat oder Matrix Reloaded sowieso scheisse fand sollte man die Finger von diesem Spiel lassen, was das Gameplay angeht hat mir Max Payne wesentlich besser gefallen. Wenn man allerdings die Matrix-Filme mag, dann ist Enter the Matrix auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung, da man dort eben Sachen erfährt die im Film nicht vorkommen und die zwischensequenzen haben absolut die gleiche Qualität wie der eigentliche Film...naja großarrige Action-Sequenzen gibts natürlich nicht, die soll man ja selbst spielen
Allerdings sollte man sich dann auch zuerst diese Animatrix-Sachen angucken oder zumindestens den Film mit der Osiris, da dieser im Prinzip die Ausgangssituation für das Spiel und den Film ist.

Ich werds warscheinlich im leichtesten Schwierigkeitsgrad wenn nötig mit Cheats durchspielen um die Handlung mitzubekommmen ohne mich allzulange mit dem Spiel aufhalten zu müssen


«« Tron 2.0
 Sprung